Saure-Nierle-Club Rebland

 
(SNCR)
 
 
 
Satzung
 
 
 
§ 1    Name, Sitz
         Der Name des Clubs ist „Saure-Nierle-Club Rebland“ (Im Folgenden SNCR         
         genannt).                                                                                                                                                        
         Sitz ist der Baden-Badener Stadtteil Rebland.   
 
§ 2    Zweck und Ziel des Clubs
         Durch gemeinsame Saure-Nierle-Essen sollen die Geselligkeit und Kamerad-
         schaft der Mitglieder und Gäste gefördert und das Brauchtum gepflegt werden.
 
§ 3    Mitglieder und Gäste
         Mitglied ist, wer durch den Vorstand in den Club aufgenommen wurde. Dies ist
        dokumentiert durch den Mitgliedsausweis. Mit der Annahme des Mitgliedsaus-
         weises erkennt das Mitglied diese Satzung an. Ein Mitgliedsbeitrag wird
         nicht erhoben.        
         Gäste sind immer herzlich willkommen. Den Anordnungen der Vorstandschaft
         bei Tisch ist allerdings Folge zu leisten.
 
§ 4    Aufnahme
         Die Kriterien für die Aufnahme in den SNCR sind:
-     Der/die Bewerber/in muss der Leidenschaft saure Nierle zu essen fröhnen.
-     Er/sie muss Zweck und Ziel, wie im § 2 beschrieben, anerkennen.
-     Er/sie muss gegenüber dem Vorstand den Wunsch nach Aufnahme in den
      SNCR äußern.
-     Der/die Bewerber/in ist einverstanden, bei seiner/ihrer Aufnahme, die
      Herstellungskosten des Mitgliedsausweises zu bezahlen. Derzeit liegt der
      Preis bei max. ca. 12,00 €. Billiger wird es, wenn mehrere Ausweise
      gleichzeitig bestellt werden können.
-     Er/sie weiß, dass er/sie bei Aufnahme die Vorstände mit jeweils einem
      Schnaps, wahlweise einem 1/8 l Wein zu begrüßen hat.
 
§ 5    Organe
          Organe sind: Der Vorstand
                               Die Mitgliederversammlung
                               Der Clubmanager
 
§ 6    Vorstand
          Es gibt immer nur drei gleichberechtigte Vorstände. Diese sind nicht abwähl- 
          bar.
          Sie sind auf Lebenszeit im Amt, es sei denn, einer/eine tritt freiwillig zurück.          
          Der Vorstand trifft alle Entscheidungen einstimmig.
          Hoheitliche Aufgaben des Vorstandes sind:
          1. Einberufung der Club-Essen. Festlegung der Termine und Lokalitäten.
          2. Aufnahme neuer Mitglieder.
          3. Ausschluß von Mitgliedern.
          4. Einberufung von Vorstandssitzungen.
          5. Der Vorstand kann für die laufende Clubarbeit Freiwillige (nur Mitglieder) 
              mit speziellen Aufgaben befristet oder unbefristet beauftragen.         
          6. Satzungsänderungen.
          7. Auflösung des SNCR.
 
§ 7     Mitgliederversammlung
          Die Mitgliederversammlung ist nur zum Zwecke der Nachwahl eines Vorstan-
          des einzuberufen.
          1. Die verbleibenden Vorstände haben für eine Nachwahl das alleinige Vor-
              schlagsrecht.
          2. Gewählt ist, wer eine Stimme mehr als die Hälfte der Mitgliederanzahl auf 
              sich vereinigen kann. Wahlberechtigt und wählbar sind ausschließlich Mit- 
              glieder des SNCR.
 
§ 8     Clubmanager
          Der Clubmanager wird vom Vorstand eingesetzt. Er hat das organisatorisch
          umzusetzen, was der Vorstand an Aktivitäten beschlossen hat. Er ist Verant-
          wortlicher im Sinne des Presserechts (V.i.S.d.P.).
 
§ 9     Auflösung des SNCR
           Der Vorstand beschließt die Auflösung des SNCR,
          1. wenn es zu wenige Personen gibt, die saure Nierle gerne im gesellschaft-
              lichen Rahmen des SNCR essen wollen.
          2. wenn er dies für richtig hält.

§ 10   Inkraftsetzung
          Diese Satzung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft.
         
 
          Baden-Baden im Rebland am 29. Juli 2009.
          Der Vorstand:
 
 
 
(Hermann Koch)
 
 
 
(Ralf Müller)
 
 
 
(Jürgen Winkel)