Über uns


Der Hermann Koch war selbständiger Friseurmeister. Wie jeder Friseur unterhielt er sich während der Arbeit gerne mit seinen Kunden. So fiel ihm irgendwann auf, daß er zwei Kunden hatte, die wie er auch, gerne Saure Nierle aßen. Das waren der Ralf Müller und der Jürgen Winkel. Es verging einige Zeit, bis er dann die Idee vom Saure-Nierle-Club hatte.

Seit Juli 2008 gibt es den Saure-Nierle-Club Rebland. Er wird zunächst geführt von den drei Vorständen und Gründungsmitgliedern Hermann, Ralf und Jürgen. Ungefähr alle sechs Wochen gibt es ein Nierle-Essen. In der Regel in einem Lokal hier im schönen Baden-Badener Rebland. Jeweils im Frühjahr unternehmen wir den Jahresausflug.                                                                                     

Unser Leitbild:

Der SNCR möchte mit seinen Treffen einige schöne Stunden in geselliger Runde bieten. Wir verstehen uns als zwanglose Gemeinschaft, in der es nicht um Tagesordnungen, Ansprüche oder Verpflichtungen geht. Willkommen sind alle netten Leute, nicht nur Nierle-Esser.
 
Am 1.6.2010 konnten wir dem Norbert Künstel das Amt des Clubfotografen übertragen. Das Festhalten der Clubereignisse in Bildern ist damit gewährleistet.
 
Zu Beginn des Jahres 2011 gab es einen tiefen Einschnitt in der Clubführung. Der Erfinder des Saure-Nierle-Club Rebland Hermann Koch verstarb am 18. Januar. Damit ist ein Gründungsmitglied nicht mehr unter uns. Wir fühlen uns ihm in der Clubarbeit sehr verpflichtet. Man wird noch lange von ihm erzählen.
 
Seit dem 17.4.2011 haben wir einen Clubkomponisten. Seine Ernennung geschah gleichzeitig mit der Aufnahme in den Saure-Nierle-Club Rebland. Er hat die Hymne des SNCR erschaffen.

Wer macht was
 

Der amtierende Vorstand seit 26. Mai 2011:

 

Inge Koch, Ralf Müller, Jürgen Winkel



Norbert Künstel, Clubfotograf



Rainer Raisch, Clubkomponist